Die Stadt Baden hat vor ein paar Jahren die Steuern gesenkt. Die Einnahmen aus den Unternehmenssteuern sind in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen eingebrochen. Die geplanten und zum Teil vom Einwohnerrat und vom Volk genehmigten Projekte binden enorme Investitionssummen. Mit dem Projekt «Optima» hat der Stadtrat grosse Reduktionen des Nettoaufwandes erreicht. Das moderate Wachstum der Stadt wird auch zu einer Zunahme der Steuereinnahmen der natürlichen Personen führen. Aber die finanzielle Ausgangslage ist nur im Zusammenspiel verschiedener Massnahmen zu verbessern. Neben der laufenden Überprüfung des Nettoaufwandes, der konsequenten Priorisierung der Investitionen – und allfälligen Verzichten – sowie der Anpassung des jeweiligen Ausführungsstandards ist auch eine Erhöhung des Steuerfusses zu diskutieren.

 

Welche Auswirkungen die Covid19-Pandemie auf die Finanzen haben wird, ist aktuell noch nicht absehbar. Gemeinden und Kanton werden mit Mehrausgaben belastet und haben mit Mindereinnahmen zu rechnen. Dem müssen wir mit einer starken Solidarität, mit Ideenreichtum und Innovation begegnen. Und mit Zuversicht!