Die Stadt Baden hat vor ein paar Jahren die Steuern gesenkt. Die Einnahmen aus den Unternehmenssteuern sind in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen eingebrochen. Die geplanten und zum Teil vom Einwohnerrat und vom Volk genehmigten Projekte binden enorme Investitionssummen. Mit dem Projekt «Optima» hat der Stadtrat in den letzten zwei Jahren grosse Reduktionen des Nettoaufwandes erreicht. Das moderate Wachstum der Stadt wird auch zu einer Zunahme der Steuereinnahmen der natürlichen Personen führen. Aber die finanzielle Ausgangslage ist nur im Zusammenspiel verschiedener Massnahmen zu verbessern. Neben der laufenden Überprüfung des Nettoaufwandes, der konsequenten Priorisierung der Investitionen – und allfälligen Verzichten – sowie der Anpassung des jeweiligen Ausführungsstandards ist auch eine Erhöhung des Steuerfusses zu diskutieren.

 

Durch die Verselbständigung des Regionalen Pflegezentrums Baden, ein grosses Projekt, das mich seit meinem Amtsantritt begleitet, ist es gelungen, die Finanzierung der anstehenden Sanierungen und Neubauten zu sichern, ohne dass dafür auf andere Investitionen der Stadt verzichtet werden muss.