Unsere Stadt ist attraktiv

  • für Junge - mit Kultur- und Wohnraum
  • für Familien - mit familienfreundlichen Infrastrukturen
  • für ältere Menschen - mit einem vielfältigen Wohn- und Betreuungsangebot

und ist somit auch bereit für die Herausforderungen der Zukunft, insbesondere das steigende Durchschnittsalter.

 

Auch die ausländische Bevölkerung fühlt sich bei uns zuhause und bereichert unser Zusammenleben.

 

Baden stärkt seine Position als Bildungsstadt mit idealem Schulraum für Volks- und Berufsschulen. Auch die Eltern- und Erwachsenenbildung wird gefördert.

 

Gerechtigkeit und Solidarität sollen auch weiterhin die politischen Entscheide prägen.

Die Zusammenarbeit zwischen den Stadträten, den Abteilungen und Institutionen sowie über die Stadtgrenzen hinaus ist wichtig. Die mein Ressort bestimmenden Themen: Soziales, Alter und Migration machen nicht an der Abteilungs- oder Gemeindegrenze Halt. Wichtig ist mir die Dialogbereitschaft und die gemeinsame Lösungsfindung. Sei es in Gemeindeverbänden, in und zwischen regionalen Institutionen und Organisationen, innerhalb der Abteilung oder innerhalb der Exekutive.

 

Motivierte, engagierte und innovativ denkende Mitarbeitende bilden die Grundlage für gute Dienstleistungen und einen guten Service Public. So ist es mir wichtig, dass die Stadt und die in meiner Verantwortung stehenden Institutionen attraktive Arbeitgeber sind und ihren Mitarbeitenden gute Arbeitsbedingungen bieten. Dabei muss auch die Arbeit im Pflegebereich als Dienstleistung verstanden werden und der Dienst am Menschen stets im Mittelpunkt stehen.